Was denke ich über..

… das Ehrenamt, Vereine und Brauchtum

Philipp Kraft - Bürgermeister-Kandidat für KempenEingetreten bin ich in die CDU unter anderem deshalb, weil sie sich immer auch als die integrierende Heimatpartei definiert hat – und Heimat ist ohne Ehrenamt, Vereine und Brauchtumspflege nicht denkbar.

Das Ehrenamt wird nicht ohne Grund als “Kitt der Gesellschaft“ bezeichnet. Viele Menschen in unserer Stadt, engagieren sich ehrenamtlich in verschiedensten Einrichtungen, den vielen Vereinen sowie im Brauchtum und ermöglichen uns allen dadurch Raum für Begegnung, Gemeinschaft, Freude, Feste, Freizeitaktivitäten, konkrete Unterstützung und Hilfestellungen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wer ehrenamtlich aktiv ist, kann nachvollziehen, wie es ist, sich für etwas zu begeistern und einzubringen – jenseits von materiellen Maßstäben. Das macht es aus!

Dieses vielfältige Engagement gilt es zu unterstützen und nicht als selbstverständlich anzusehen. Achten wir darauf, hinzuschauen und dafür ehrliche Wertschätzung zum Ausdruck zu bringen. Das stärkt unseren Zusammenhalt, trägt zu einem guten Miteinander bei und schafft Identifikation. Für diese Grundhaltung will ich als Bürgermeister einstehen.

Home COVID-19 Klimaschutz Brauchtum Sport Mobilität